Tischtennis

Sollten Sie Interesse an dieser Sportart haben, melden Sie sich bitte bei:

Ansprechpartner: Alexander Walmann                                 

Zeit online
Aktuelles Datum
+++ Training für die Jugend ist jeden Dienstag und Freitag von 17:30 Uhr bis 19:30 Uhr und für die Erwachsenen von 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr +++

Die Mannschaften der Tischtennissparte stellen sich vor !!!

1. Herren          Damen          Schüler B                

2. Herren                   

3. Herren

4. Herren

5. Herren

 

Trainingszeiten und -orte

Alter Geschlecht           Tag                      Zeit                           Ort                Hallenteil
6 - 18 m/w Dienstag
17:30 - 20:00 Dreifachhalle Mitte & Rechts
6 - 18 m/w Freitag 17:30 - 20:00 Dreifachhalle Rechts
14+ m/w Dienstag 19:30 - 21:30 Dreifachhalle

Mitte & Rechts

14+ m/w Freitag

19:30 - 21:30

Dreifachhalle Rechts

 

Training vom 22.09.2015

Saisonbericht 2017/18 1.TT-Herrenmannschaft

Die 1. Tischtennis-Mannschaft des VfB Stolzenau hatte es als Aufsteiger in die 1. Bezirksklasse mit einer ganz besonderen Herausforderung zu tun. Die Mannschaft wollte sich in der ersten Saison etablieren und mit dem Abstieg nichts zu tun haben. Frisch motiviert und verstärkt durch Kai Maertins und Yannis Baldrich ging es also für die Stolzenauer Jungs um Kapitän Ingo Straaß darum, sich als Aufsteiger zu behaupten und das Mindestziel Klassenerhalt zu schaffen.

 

Nach einem guten Start in die Saison merkten die Spieler sehr schnell, dass man oben mitspielen konnte und der Wille nach einem erneuten Aufstieg wuchs an. Die Hinrunde wurde mit einem für einen Aufsteiger guten dritten Platz beendet und der Abstand auf die Plätze eins und zwei nur gering. Um diesen Rückstand aufzuholen, musste man sich in der Rückrunde steigern.Mit entsprechendem Trainingsfleiß gelang es der Mannschaft, in der Rückrunde ungeschlagen zu bleiben. Selbst gegen den bis dahin ungeschlagenen Erstplatzierten, dem TSV Barrien, konnte man einen Sieg einfahren. Nur dem TSV Heiligenrode III war es möglich, den VfBlern im letzten Spiel ein Unentschieden abzuknöpfen. Trotz dieser herausragenden Rückrundenleistung reichte es zum Schluß leider nur für den zweiten Platz mit einem Punkt Rückstand auf den Ersten. Erwähnenswert ist die phänomenale Leistung der Nummer Eins (Rick Schwarzer), der in der Rückrunde weder ein Einzel noch ein Doppel verloren hat und auch über die ganze Saison hinweg nur ein Spiel verloren hat.

 

Die Gesamtbilanzen der sieben eingesetzten Spieler sehen wie folgt aus: Rick Schwarzer 35:1, Tobias Hahn 14:19, Yannis Baldrich 22:9, Kai Maertins 20:9, Felix Stölting 19:8, Ingo Straaß 8:11, Konstantin Burov 5:8.

 

Als zweitplatzierte Mannschaft durfte man in die Relegation, um um den Aufstieg in die Bezirksliga zu spielen. Das erste Spiel gegen SV Marienwerder wurde klar mit 9:5 gewonnen. Umgedreht war es dann gegen TSV Langreder; das Spiel ging leider mit 4:9 verloren. Somit schloss die Mannschaft auch  die Relegation mit einem hervorragenden zweiten Platz ab, der jedoch leider nicht zum Aufstieg berechtigt. „In der nächsten Saison wird‘s wieder versucht“, so die einhellige Meinung in der auch kameradschaftlich gut aufgestellten Mannschaft. Diese bedankt sich bei allen Fans und dem Vorstand für die tolle Unterstützung.

Tischtennis-Vereinsmeisterschaft 2015

Hans-Wilhelm Meyer ist neuer Tischtennis-Vereinsmeister 2015 

im VfB Stolzenau

 

Am vergangenen Wochenende wurden in der Dreifachsporthalle Am Ravensberg die Tischtennis-Vereinsmeisterschaften des VfB Stolzenau ausgespielt. Bei einer Beteiligung von 16 Spielern qualifizierten sich zunächst in vier Vierergruppen die jeweils besten und zweitbesten Spieler für die Vereinsmeisterrunde, die im doppelten KO-System entschieden wurde. Auch unser 1. Vorsitzender, Karsten Hahn, war mit von der Partie und schlug sich sehr wacker. Die jeweils dritten und vierten Spieler kamen in die Trostrunde, die von Sergej Demczenko gewonnen wurde. In spannenden Spielen der Vereinsmeisterrunde konnte sich letztendlich ungeschlagen Routinier Hans-Wilhelm Meyer gegen Alexander Walmann durchsetzen. Auch im Doppel wurden die Vereinsmeister ermittelt. Sieger wurden Alexander Walmann und Jürn Köper. Der 3. Vorsitzende, Ingo Straaß, bedankte sich bei der Siegerehrung bei Karl-Heinz „Fitzi“ Siemann für die gute Organisation des Turniers, bei Marie-Luise Emme für die Verpflegung und bei allen Teilnehmern für die spannenden und fairen Spiele. Kleine Notiz am Rande: der älteste Teilnehmer mit 77 Jahren war der Vater des ehemaligen Tischtennisnationalsspielers Peter Franz, Siegfried Franz.