Geschichte des MTV von 1863 Stolzenau e.V.

Der MTV Stolzenau wurde am 28.07.1863 gegründet, die erste Vereinssatzung am 02.07.1865 beschlossen und durch die Turnverordnung am 08.01.1884 ergänzt.

 

Über die Aktivitäten des Vereins in den Jahren nach seiner Gründung ist nicht viel überliefert. Bekannt ist aber, dass das Vereinsleben in den Jahren 1886 bis 1896 ruhte.

Vielfältige Veranstaltungen, wie zum Beispiel ein "Fest-Kommers" anlässlich des Kaisergeburtstages 1901, prägten das Vereinsleben bis zum Ausbruch des 1. Weltkrieges.

1903 schloss sich der Verein mit den Turnvereinen aus Liebenau, Loccum, Münchehagen, Bad Rehburg und Uchte zur Einrichtung gemeinsamer Vorturnerstunden zusammen.

 

Der Damenturnverein, der seit 1909 in Stolzenau bestand, schloss sich 1925 dem MTV an.

 

Recht frühzeitig kam in der Turnerschaft des Weserfleckens der Wunsch nach einer Turnhalle auf. Am 18.03.1912 erschien im "Stolzenauer Wochenblatt" ein Artikel zu diesem Thema. Bis zum Beginn des 1. Weltkrieges war das Thema "Turnhalle" oft Gegenstand von Berichten. Am 28.08.1932 wurde endlich die ersehnte Turnhalle und die Weserkampfbahn eröffnet. Einen großen Anteil an der Verwirklichung der Sportanlagen hatte der damalige Bürgermeister Bergmeier.

 

 

Einweihung der Turnhalle an der Weserkampfbahn
Oben: Schuhmann Mitte v.l: Max, Hartung, Bornkamp, Böse, Waltemath Unten v.l.: Weidemann, Müller, Beke-Bramkamp
Der MTV im Jahre 1951

Im Jahre 1933 beging der MTV mit einem Verbandturnfest seinen 70. Geburtstag. Die Veranstaltungen standen bereits ganz im Zeichen der Sportpolitik des Nationalsozialismus. Fünf Jahre später feierte man das 75-jährige Bestehen mit einem Unterkreisturnfest.
Der 2. Weltkrieg beendete den Turnbetrieb des MTV. Auf Geheiß der Besatzungsmacht mussten sich die Turner des MTV 1945 dem SC Stolzenau als Sparte „Turnen" anschließen. Diese Ehe auf Zeit wurde am 04.09.1952 wieder geschieden und die Stolzenauer Turner und Turnerinnen traten wieder unter dem alten Namen zu Wettkämpfen an. Weitere Höhepunkt im Vereinsleben nach der Wiedergründung war die Ausrichtung des Kreisturnfestes vom 04.-06.07.1953 und die 100 Jahr Feier 1963.

Durch Beschluss der Mitgliederversammlung des MTV am 26.03.2009 war der Weg frei für eine "Fusion durch Neugründung".