Gemeinde Stolzenau und VfB Stolzenau arbeiten gemeinsam an der Verschönerung der „Weserkampfbahn“

 

Nach einigen Wochen Bauzeit konnten noch kurz vor Ende der Fußballsaison zwei neue Trainer- und Auswechselspielerkabinen am A-Platz in der „Weserkampfbahn“ in Betrieb genommen werden. In vielstündiger ehrenamtlicher Arbeit durch Mitglieder des VfB Stolzenau und dem VfB wohlgesonnener Helfer, an der Spitze Torsten Hahn, wurden die durch die Firma Strohmeyer Hausbau, Holzhausen, fachmännisch erstellten Kabinen aufgebaut. Die Häuschen wurden durch die Sparkasse Nienburg und ein örtlich ansässiges (nicht genanntes) Unternehmen bezuschusst. Sie fügen sich wunderbar in die durch die „Baumeister“ Peter Herrmann und Eckard Müller neu gestalte und mit Werbetransparenten der örtlichen Unternehmen versehene Barriere an der Ostseite des Platzes ein. Auch die Stolzenauer Schulen, wie zum Beispiel die Kinder der Regenbogenschule (siehe Foto), freuen sich, die neuen Häuschen zu nutzen.

Bei einem weiteren Arbeitseinsatz wurde durch Mitglieder des VfB die zunächst von Brombeeren befreite gemeindeeigene Garage schwarz rot gestrichen. Beim Freischnitt wurde auch die lange „verschollene“ Walze wiedergefunden, die dringend für die Rasenpflege der Plätze benötigt wird.

 

Mit Hilfe der Gemeinde konnte auch der alte traditionelle Eingang zur „Weserkampfbahn“ durch Baum- und Strauchschnitt wieder gut sichtbar gemacht werden. Und nicht zuletzt wurde, ebenfalls durch die Gemeinde, die Basketballanlage instandgesetzt. Diese schöne Anlage kann nunmehr wieder von den Freizeitsportlern hervorragend genutzt werden und wird hoffentlich lange ihren Dienst tuen, ohne Vandalismusschäden zu erleiden.

 

Weitere Maßnahmen zur Instandhaltung und zur Verschönerung der „Weserkampfbahn“ sind sowohl seitens der Gemeinde Stolzenau als auch des VfB Stolzenau geplant. Ehrenamtliche Helfer werden dafür benötigt. SIE sind jederzeit gerne willkommen und melden sich bitte unter der Telefonnummer 0176-30776070.

Kiosk Weserkampfbahn

Am 08.August erstrahlte das Funktionsgebäude an der Weserkampfbahn im neuen Farbdesign. Aus den alten Vereinsfarben des SC Stolzenau, Gelb/Schwarz, wurde das Gebäude endlich den neuen Vereinsfarben des VfB Stolzenau, Rot/Schwarz, gestrichen. Gleichzeitig wurden noch diverse kleinere Arbeiten an und um dem Gebäude verrichtet.

Die 8 gestandenen Mannsbilder waren: Ludwig Raulin, Bernd Mentze, Rudi Turzinski, Georg Bertram, "Muskel" Damaske, "Fitzi" Siemann, Jürgen Heidtmann und Karsten Hahn.

ungewöhnlicher Arbeitseinsatz

Vor kurzem wurde auf dem Sportplatz in der „Weserkampfbahn“ das südliche Geländer vor dem Kioskgebäude erneuert. Die alte Bande stand auf Holzpfählen und wurde an einigen dieser Pfosten bereits durch Panzerband stabilisiert.

 

Nunmehr wurden für das auf einer Länge von rd. 50 Meter aufgelegte Geländer 26 Stahlrohre in Zement eingegossen. Damit ist zur neuen Fussballsaison die Sicherheit gewährleistet und für die Zuschauer eine gute Basis geschaffen, um auch angelehnt spannende Spiele der Fussballmannschaften zu verfolgen.

 

Organisator der spartenübergreifenden Arbeitsmaßnahme war der Spartenleiter der Prellballer, Peter Herrmann. Unterstützt wurde er vom 1. Vorsitzenden Karsten Hahn, dem 2. Vorsitzenden Jürgen Heidtmann und Karl-Heinz Büsching, dem ehemaligen Vorsitzenden des Vorgängervereines SC Stolzenau. Damit aber nicht genug, brauchte es doch beim Abnehmen und Auflegen des Geländers vieler helfender Hände. Diese fanden sich in der im Training befindlichen Spieler der Herrenmannschaften und, besonders zu würdigen, in der montäglichen „Fit im Alter-Gruppe“ (siehe Foto), wo zwei Helfer bereits die 80 überschritten haben.

Vielen Dank allen Beteiligten.

 

Alles neu macht der........April!

Es gibt ihn noch, den B-Platz. Durch tatkräftiges Anpacken ist es Karl-Dieter Nass und Torsten Hahn gelungen aus der Wiese wieder einen Fußballplatz zu machen. Auch der A-Platz profitierte vom Arbeitseinsatz der Beiden.

Danke auch an Jan Klijnstra und den Jungs vom Bauhof!